"Zeitenwende 1400": Alltag der Menschen im Mittelalter als Comics

28.09.2019 - 23.02.2020
10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Die Studierenden des Studiengangs Visuelle Kommunikation haben sich dem Leben im Mittelalter in modernen Bildsequenzen genähert. Wie fühlte es sich an, um 1400 in Lüneburg zu leben? Heute ist das kaum mehr vorstellbar. Schrift- und Bilddokumente sind rar, eine der frühesten Darstellungen Lüneburgs stammt aus dem Jahr 1445. Basierend auf allgemeinen historischen Recherchen zum Alltag um 1400 haben Studierende Kurzgeschichten entwickelt und als Comics inszeniert. Die Arbeiten werden nun vom 27. September 2019 bis zum 23. Februar 2020 im Rahmen der Ausstellung „Zeitenwende 1400“ im Landesmuseum Hannover gezeigt.

Veranstal­tungs­ort

Landesmuseum Hannover

Willy-Brandt-Allee 5
30169 Hannover

Comics sind eine moderne Form der Bilderzählung und direkte Nachfahren mittelalterlicher Bildaltäre wie der Goldenen Tafel. Die alten Meister interessierten sich allerdings wenig für das Diesseits. Nur die spirituelle Welt war es wert, abgebildet zu werden. Im Gegensatz dazu zeigen die jungen Comics den Alltag der Menschen im Spätmittelalter. Den einer Wäscherin zum Beispiel, eines Salinenarbeiters, Handelsreisenden, Apothekers, Bäckers, Kesselflickers oder einer Strassenkatze.

Informationen zur Ausstellung:

In den ersten Jahrzehnten des 15. Jahrhunderts schufen Schreiner, Bildschnitzer und Maler von internationalem Rang ein Kunstwerk von herausragender Bedeutung. Die sogenannte Goldene Tafel, der Hochaltaraufsatz der Benediktinerkirche St. Michaelis in Lüneburg, diente der Inszenierung eines wertvollen Kirchenschatzes und zählt zum Schönsten, was sich aus der Zeit um 1400 erhalten hat.  Erstmals seit der Auflösung des Gesamtwerks werden die einzelnen Bestandteile wieder gemeinsam präsentiert. Die Ausstellung spürt  den Gründen für die Entstehung des Kunstwerks, seiner exzeptionellen, früh einsetzenden Wahrnehmung als Geschichtsmonument von überregionaler Bedeutung und seiner herausragenden künstlerischen Qualität nach. Mit prominenten Leihgaben aus dem In- und Ausland wird ein reiches Panorama der Kunst um 1400 gezeichnet, und nach einer umfassenden Restaurierung kann die Goldene Tafel nun in neuem Glanz erstrahlen. Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Dommuseum Hildesheim statt.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 10 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag 10 – 18 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise: 

10 € | ermäßigt 8 € | Familien 20 €
inklusive Sammlungen

Mehr Termine