Mediendesign (BME)

Einheit in der Vielfalt

Smartphones, portable Spielkonsolen, Netbooks – digitale Kommunikationsmittel sind längst Bestandteile unseres Alltags geworden. Auch der TV- und Kinofilm ist ohne den Einsatz digitaler Medien kaum mehr vorstellbar. Mittlerweile erweitern computeranimierte Trickfilme ebenso wie neuartige Digital Cinema 3D-Technologien ganz selbstverständlich unsere bisherigen Sehgewohnheiten. Während im Printbereich mittlerweile gilt, dass kein Bild mehr veröffentlicht wird, ohne eine vorherige digitale Generalüberarbeitung, steigt auch der Bedarf an qualitativ hochwertigen Videos im Internet immens und trotz all diesen Fortschritts stehen wir erst am Anfang einer Entwicklung.

Unsere Schwerpunkte

All diese digitalen Kommunikationsmedien wollen gestaltet sein. Hier setzt der Studiengang Mediendesign an, der auf drei Säulen fußt: Animation, Film/Video und Interaktive Medien. Mediendesign-Studenten lernen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um Design und Technik erfolgreich miteinander zu verbinden. Nach Abschluss Ihres Studiums verfügen Sie über alle künstlerischen und technischen Kompetenzen, die für ein selbstständiges Management der Gestaltungs- und Produktionsprozesse erforderlich sind.

Eure Zukunft

So vielseitig das Studium, so umfangreich ist das Arbeitsmarktangebot, das auf unsere Absolventen wartet. Werbeagenturen, Fernsehsender, Filmproduktionsfirmen, Internet-Dienstleister, Spiele- und Edutainmententwickler sowie viele andere Bereiche der digitalen Medienbranche sorgen für eine kontinuierliche Nachfrage nach unseren umfassend ausgebildeten Allround-Talenten.

Kurzübersicht

  • Abschluss

    Bachelor of Arts (B.A.)

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Studienform

    Vollzeit

  • Zulassungsmodus

    Auswahlverfahren / Eignungsprüfung

  • Interessensgebiet
    Design
  • Regelstudienzeit

    8 Semester

  • Bewerbungsschluss

    15. März

  • Vorpraktikum

    -

Weitere Informationen

Downloads