Startseite
HsH  /  Fakultät III /  Startseite /  Presse /  Presseinformationen /  Skulptur für das Niedersächsische Sozialministerium 
Hannover, 26.03.2018
Nummer 111 / 2018

Skulptur für das Niedersächsische Sozialministerium

© Tom Figiel
Fides Riedel, die im 4. Semester Experimentelle Gestaltung studiert, ist die Gewinnerin des studentischen Skulpturenwettbewerbs, den das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ausgelobt hat. Ihr Entwurf „Handwerk“ wird nun umgesetzt und findet im Sommer seinen Platz im Foyer des Ministeriums. Denn „wir haben ein eher schlichtes Foyer und wollten es ändern. Aber nicht irgendwie“, sagte die niedersächsische Ministerin für Soziales Carola Reimann bei der Preisverleihung.

Insgesamt gab es vier Sieger. Der dritte Platz wurde gleich zweimal vergeben: Kristin Sunna Uwesdottir und Daniel Cyril Hohbein konnten sich über jeweils 100 Euro freuen. Torben Fritsche belegte den zweiten Platz und bekam 200 Euro. Und die Gewinnerin erhielt außerdem ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro.

 

Im Herbst 2017 lobte das Niedersächsische Sozialministerium einen Wettbewerb für die Studierenden der Studienrichtung Experimentelle Gestaltung der HsH aus mit dem Ziel, eine Skulptur für das Foyer zu entwerfen. Diese Skulptur soll einen Diskurs über die sozialpolitischen Themen des Ministeriums auslösen. Gesucht wurde eine künstlerische und zeitgemäße Skulptur, die ein oder mehrere soziale Themen aufgreift und diese lebendig und anschaulich zum Ausdruck bringt. „Uns war wichtig, Menschen zu finden, die das tagtäglich machen – eben in ihrem Studium“, sagte Carola Reimann über die Kooperation mit der Hochschule Hannover.

 

Im Rahmen des Projekts entstanden 14 Entwürfe. Die Studierenden arbeiteten mit unterschiedlichen Materialien und verfolgten teils gegensätzliche Ansätze. Die Palette der Kunstwerke reichte von einem multikulturellen Buchstabensalat über im Raum frei schwebende Gebilde bis hin zu einer Drahtskulptur, die durch die zeichnerische Linienführung inspiriert wurde. Begleitet wurde das Projekt von Prof. Beate Spalthoff und Prof. Bernhard Garbert.


Kontakt:

Prof. Beate Spalthoff
Lissabonner Allee 1
30539 Hannover
Gebäude: Gebäude 2F  Raum: 2F.1.05  Tel: +49 511 9296 2435

E-Mail: beate.spalthoffat-zeichenhs-hannover.de


Prof. Bernhard Garbert
Lissabonner Allee 1
30539 Hannover
Gebäude: Gebäude 2F  Raum: 2F.1.03  Tel: +49 511 9296 2383

E-Mail: bernhard.garbertat-zeichenhs-hannover.de



Kontaktadresse

Hochschule Hannover
Fakultät III - Medien, Information und Design
Expo Plaza 2, 30539 Hannover
Telefon: +49-(0) 511- 92 96-2377
Telefax: +49-(0)511-92 96-2303
E-Mail: presse-f3@hs-hannover.de


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Fakultät III 26.03.2018  
 Suchen

Veranstaltungen